Raus-Rein-Raus-Rein-Raus-Rein

0000005550
So könnte es Anfang April aussehen! (April 2006 in Saxdorf)

So in etwa könnte man die Begrünungsversuche im Kleinstgarten für dieses Frühjahr zusammenfassen! Es ist ein Trauerspiel! Immer wieder habe ich hoffnungsvoll Anlauf genommen, vorgetriebene Blumenzwiebeln und die diversen Schneeglöckchen, Märzenbecher und Primeln, die ich neulich aus Saxdorf mitgebracht habe, auf den Balkon gestellt. Und immer wieder kommen neue Dauerfrostperioden, die mich dazu bringen, den ganzen Kram wieder ins Haus zu schaffen.

Momentan blühen draußen wenigstens ein paar (gekaufte) Narzissen, Hornveilchen, schöne tief violette Hyazinthen sowie  ganz verschämt die Primeln aus Saxdorf. Die schönen Märzenbecher und Schneeglöckchen sind schon verblüht und hatten kaum Zeit, richtig zur Geltung zu kommen.

Rühlemanns hat inzwischen auch schon allerlei geliefert, ab und an hat mich ja auch der Kaufrausch gepackt und so sind es schon etliche Töpfchen und Kästen, die den nahezu wöchentlichen Umzug Raus-Rein-Raus mitmachen dürfen. Momentan haben wir grad eine Raus-Phase, aber die nächste Frostperiode ist angekündigt und ich denke schon wieder übers Reintragen nach …

Man darf ja gar keinem erzählen, dass ich vor ein paar Wochen schon in freudiger Erwartung die Gartenhütte mit Bier etc. bestückt habe um im Falle vorzeitigen Grillwetters auf der sicheren Seite zu sein. Aber zur Zeit freu ich mich ja schon, wenn das Bier nicht gefriert … Ein Elend!

Ich will Frühling! Jetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.