Wanderwochenende im Tal der Weida

Ins thüringische Vogtland in die Nähe von Zeulenroda führte uns ein schönes Wanderwochenende mit unseren Leipziger Freunden. Für die Übernachtung gab es die Wahl zwischen sehr teurem Biohotel und Bungalowdorf. Klar, dass die Wahl auf Letzteres fiel, wo wir einen Ost- und einen Westbungalow mieten konnten. Für zwei Tage war das ganz funktional – länger wohnen möchte man dort nicht. Freunde eines leicht angerotteten Nachwendecharms könnten am Ostbungalow freilich Gefallen finden.

„Wanderwochenende im Tal der Weida“ weiterlesen

Warnemünde

Eine reichliche Urlaubswoche verbringen wir in Warnemünde und Umgebung an der Ostseeküste gemeinsam mit unseren Freunden Matze und Wolfram. Wir wohnen etwas abseits des Ortes im Warnemünder Hof, einem Hotel mit solider Qualität. Der Stil des Hotels ist etwas in die Jahre gekommen, was zum übrigen Publikum ganz gut passt. Das Preisniveau ist hoch und passt nicht immer zur Leistung – eine Beobachtung, die auf weite Teile der Gastronomie an der Küste zutrifft. TK-Fisch in wenig originellen Varianten bestimmt die Speisekarten, Ausnahmen sind rar. Immerhin gibt es so ziemlich überall leckere und frische Fischbrötchen in X Varianten – ein schöner Snack für unterwegs.

„Warnemünde“ weiterlesen

Im Gurkenland

Eine Hochzeit lockt uns ins Gurkenland und was liegt näher, als dort gleich eine Woche Urlaub zu machen. Wir reisen also nach einer fetzigen Party am Borsberg weiter nach Lübben, wo wir uns im Stephanshof einquartieren. Vom Balkon am Zimmer hat man einen schönen Blick auf die Berste, die Anlegestelle und die vorbeiziehenden Kähne und Paddler.

„Im Gurkenland“ weiterlesen

Kleiner Pfingstausflug nach Zschopau und Wiesenbad

Ein kleiner aber feiner Pfingstausflug mit Mutti führte uns zunächst nach Zschopau. Nach lecker Kaffee und Kuchen erkundeten wir die hübsche Altstadt und Schloss Wildeck. Wie so oft sind diese schönen kleinen Altstädte wenig lebendig und auch das Schloss verdient deutlich mehr Besucher. Nicht nur die schöne Aussicht vom Turm beeindruckt, vor allem der zauberhafte Garten rund ums Schloß hat es uns angetan. Schöne Gartenräume mit Stauden und herrlichen Rosen verleiten zum Müßiggang.

„Kleiner Pfingstausflug nach Zschopau und Wiesenbad“ weiterlesen

Im Tal des Lungwitzbachs von Glauchau nach Hohenstein-Ernstthal

Eine schöne Tour führt uns von Glauchau bis nahe Hohenstein-Ernstthal. Wir bleiben immer am oder wenigstens in der Nähe des Lungwitzbachs, den wir erst auf den letzten Kilometern verlassen. Von Chemnitz-Mitte bringt uns die Bahn bis Glauchau, dessen Bahnhof noch immer trostlos ist. Immerhin steht aber hier ein Zug Richtung Westen, den wir für künftige Tourenplanungen mal im Hinterkopf behalten wollen.

„Im Tal des Lungwitzbachs von Glauchau nach Hohenstein-Ernstthal“ weiterlesen

Durch die Landschaft jenseits des Erzgebirgskamms

Der Erzgebirgskamm ist für uns eine Art magischer Grenze. Nur selten haben wir das Land südlich davon erkundet, zuletzt bei einem schönen Wanderurlaub im Böhmischen Mittelgebirge. Nun haben uns die Leipziger eine schöne geführte Tour empfohlen, eine Brauerei- und Biertour durch das Böhmische Mittelgebirge mit Frank Sühnel, die an Ostern stattfand. Wandern und leckere Biere und dazu noch „für böhmische Verhältnisse gute Hotels“ – wer kann da schon widerstehen? „Durch die Landschaft jenseits des Erzgebirgskamms“ weiterlesen

Oberschöna – Augustusburg – Adelsberg

Die Menge an schönen Touren im Chemnitzer Umland ist schier unerschöpflich und wir sind trotz vieler Wanderungen noch weit davon entfernt, immer die gleichen Strecken zu gehen. Seit wir ohne eigenes Auto leben, wird auch anders geplant, Viele schöne Streckenwanderungen lassen sich mit Einbeziehung der Regionalbahnen bewerkstelligen. Diesmal fahren wir bis zum Bahnhof Frankenstein bei Oberschöna , um zunächst zur Augustusburg zu laufen. „Oberschöna – Augustusburg – Adelsberg“ weiterlesen