Nachosteressen: Ragout von Morcheln, zweierlei Spargel, Rinderfilet und Kalbsleber

Da wir ja an Ostern in Böhmen wandern und Bier trinken waren, findet das traditionelle Festessen eine Woche später statt. Spargel und Bärlauch haben Saison, ebenso wie erste frische Salate und Rhabarber. Auch Morcheln sollte es jetzt geben, allerdings habe ich noch nie frische gesehen und nehme mit Trockenware vorlieb – was aber nicht minder lecker ist. Dazu noch etwas Rinderfilet, Kalbsleber und Sahne, schon ist der Einkauf auf dem Wochenmarkt und im Kaufhof erledigt. Im Kühlschrank wartet noch ein Rentierschinken auf seinen Auftritt, den habe ich vor kurzem im Kaufhaus Stockmann in Helsinki in gekauft. „Nachosteressen: Ragout von Morcheln, zweierlei Spargel, Rinderfilet und Kalbsleber“ weiterlesen

Party!

Nach dem großen Fest im vergangenen Jahr haben wir dieses Jahr unsere Geburtstage etwas kleiner und feiner gefeiert.

Das Team der Chemnitzer Catering Tage hat dafür eine Art Best of der letzten Jahre, ergänzt mit einigen feinen neuen Gerichten zubereitet:  „Party!“ weiterlesen

Leckeres Essen mit sonnengereiften Tomaten und Paprika

Der lang anhaltende Sommer bringt derzeit Tomaten und Paprika in allerbester Qualität hervor. Mein Lieblingsgemüseladen Kretschmer hält Tomaten in verschiedensten Farben und Formen bereit, dazu leckerste sonnengereifte Paprika und wunderbar aromatische kleine Gurken. Fast noch aromatischere Gurken und vollreife Paprika gibt es auch am Stand des Lommatzscher Gemüsehändlers „Leckeres Essen mit sonnengereiften Tomaten und Paprika“ weiterlesen

Gartenküche

Was gibt es Schöneres, als an einem schönen Sommerabend im Garten zu Essen? Natürlich, im Garten Kochen!

Neben allerlei frischen Zutaten bietet der sommerlich blühende Garten auch eine inspirierende Umgebung für die Zubereitung leichter Gartengerichte. „Gartenküche“ weiterlesen

Rosenkohl im Allgemeinen und Rosenkohlpizza im Besonderen

Dank des anhaltenden Winterwetters können wir uns noch ein wenig an einem der leckersten Wintergemüse überhaupt erfreuen: dem Rosenkohl. Nun sehe ich schon die große Hälfte der Leser die Nase rümpfen, igittigitt, dieser bittere Matsch, das schmeckt doch nicht. Leckerer Rosenkohl hat zwei Voraussetzungen, er sollte möglichst frisch sein und man sollte sich vor dem „Rosenkohl im Allgemeinen und Rosenkohlpizza im Besonderen“ weiterlesen