Unterwegs im Zwönitztal: Zwischen Burkhardtsdorf und Thalheim

g7x_161023_img_7667Auch wenn in diesem Jahr der Goldene Oktober wohl ausfällt, laden die bunten Wälder zu ausgedehnten Wanderungen ein. Die frische Luft tut heute auch gut, um nach einer langen Nacht den Kopf wieder klar zu bekommen.

Von Chemnitz muss man nicht weit fahren, um schönste Erzgebirgslandschaft vorzufinden. Heute fahren wir ins Zwönitztal und starten in Burkhardtsdorf. Zunächst folgen wir kleinen Sträßchen durch den Ort und folgen dem Lauf der Zwönitz Richtung Meinersdorf. Am Ortsrand verlässt der Weg das Tal und führt etwas in die Höhe, so dass wir das schöne Tal in herbstlicher Pracht genießen können. Wir passieren Meinersdorf mit dem markanten Schornstein und folgen dem Talweg wiederum auf einem kleinen Höhenzug entlang von Feldern und durch ein kleines Wäldchen nach Thalheim. Am Wegrand wachsen allerlei Pilze, darunter feinste Reizker. In Thalheim wechseln wir auf die andere Talseite. Bei der Kirche führt ein schöner Weg bergan zum Eisenweg. Der Eisenweg führt uns dann zurück, zunächst durch Wald doch bald öffnen sich großartige Aussichten auf das Chemnitzer Umland und weit ins Erzgebirge. Das bunte Laub vollendet das Panorama. Neben dem Laub setzen unzählige Fliegenpilze farbige Akzente. Vom Eisenweg geht es dann wieder hinunter nach Burkhardtsdorf, das wir mit der Dämmerung nach gut 16 Kilometern erreichen (Track). In der Topfmarktscheune genießen wir zum wiederholten Male die gute regionale Küche und lassen eine schöne Wanderung ausklingen.

[mehr Bilder]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.