O’spargelt is!

Der erste Spargel des Jahres ist doch der Beste! Zunächst sah es gar nicht mal so gut aus. Auf dem Markt war der sächsische Spargel schon alle und das, was unsere vietnamesischen Freunde für € 3.99 als deutschen Spargel verkaufen, überzeugte mich nicht wirklich. Glücklicherweise hatte mein Lieblingsgemüseladen (Kretschmer auf der Barbarossastraße) noch feinsten Spargel aus der Pfalz. Ebenda gab es auch schöne neue Kartoffeln und man war so freundlich, mir geduldig eine Anzahl kleine Kartoffeln rauszusuchen. Feldsalat und die ersten Radieschen aus eigener Ernte mussten natürlich auch noch mit. Auf dem Markt gibt es auch einen Stand mit einem wunderbar saftigen Kochschinken, so dass alles Nötige bereit ist.

Die Radieschen werden fein gehobelt und auf einem Teller zusammen mit dem Feldsalat angerichtet. Darauf kommt Salz, Pfeffer, Olivenöl und ausgelassener Speck – das gibt schon mal ein ganz tolles Vorspeischen!
Währenddessen kochen Kartoffeln und Spargel schon vor sich hin, die Kartoffeln natürlich mit etwas Vorsprung. Der Spargel ist gar, sobald die dünneren Stangen sich leicht durchbiegen wenn man sie auf einer Gabel herausnimmt. Jetzt raus damit und keine Minute länger kochen!
Zum Spargel und den jungen Kartoffeln gibt es nichts als Butter und natürlich den Schinken – vorzüglich! Dazu noch ein schöner Riesling, ein besseres Essen kann man sich kaum vorstellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.