Eisiges Vergnügen in Oberbärenburg

Selten waren wir so froh, irgendwo angekommen zu sein, wie nach der Anfahrt zum Adventswochenende der Queerschläger im gemütlichen Helenenhof in Oberbärenburg im Osterzgebirge. Eisregen hatte Straßen und Wege in weiten Teilen des Erzgebirges in Rutschbahnen verwandelt und so dauerte unsere Fahrt, die wir besser Schlittern nennen sollten,  fast vier Stunden. Und selbst die letzten Meter zur Pension waren noch mal eine echte „Eisiges Vergnügen in Oberbärenburg“ weiterlesen

Ein Wochenende in Bad Tabarz

Finde einen Ort, der sich von Hannover wie Chemnitz gleichermaßen gut erreichen lässt, an dem man schön wandern kann und der ein Hotel mit gutem Essen und Wellness bietet. So lautete die Optimierungsaufgabe für Familie P/R und uns. Die naheliegende Antwort lautet: Bad Tabarz, der unterschätzte Kurort im Thüringer Wald, wo wir im Hotel  Frauenberger gutes Essen wie auch Wellness vorfinden. „Ein Wochenende in Bad Tabarz“ weiterlesen

Durch das Grün-Land

Dort, wo das Vogtland und das Erzgebirge aufeinanderstoßen, gibt es ein Gebiet mit ganz vielen Grüns. Nein, keine Golfplätze, sondern viele Dörfer, deren Namen auf -grün enden.

Was liegt also näher, als dieses Grün-Land zu Fuß zu erkunden? Bekanntermaßen ist für uns Reichenbach gut mit dem Zug zu erreichen und „Durch das Grün-Land“ weiterlesen

El Hierro

Der lange Chemnitzer Winter drängt uns immer mal wieder zur Flucht in den Süden, vorzugsweise auf die europäischen Inseln.  In diesem Jahr zog es uns mal wieder auf die Kanaren, wir machen Urlaub auf der kleinen aber feinen Insel El Hierro. Wir sind nun schon zum vierten Mal hier und entsprechend gut kennen wir die vom Massentourismus verschonte Insel. „El Hierro“ weiterlesen